Landesgeschäftsstelle

z.H. Frau Rudzka

AFD Landesverband Niedersachsen
Am Brabrinke 14
30519 Hannover

oder

Postfach 0303
30003 Hannover
Telefon: 0151 17109999
E-Mail:info@afd-niedersachsen.de

Bankverbindung

Bankverbindung/Spendenkonto

AfD Landesverband Niedersachsen
IBAN: DE57 2505 0180 0910 4083 86

MdB Waldemar Herdt in Buchholz am 28.03.2019

ll, AfD LK-Harburg, AfD Ov-West, AfD Seevetal, AfD WinsenlMdB Waldemar Herdt in Buchholz am 28.03.2019

MdB Waldemar Herdt in Buchholz am 28.03.2019

MdB Waldemar Herdt in Buchholz am 28.03.2019
Die Landkreis-AfD hatte im Rahmen des Europa-Wahlkampfes den AfD-Bundestagsabgeordneten Waldemar Herdt nach Buchholz eingeladen.
Im vollbesetzten Saal von „Vessens Hoff“ in Trelde gelang es Herdt schnell, die Zuhörerinnen und Zuhörer in seinen Bann zu ziehen. Aus eigenem Erleben zeigte der Referent aus dem Landkreis Osnabrückdie Möglichkeiten und Chancen erfolgreicher Integration auf. Die Bereitschaft der Zuwanderer, sich in das vorhandene Wertesystem einzuordnen, ist dabei die Grundvoraussetzung der Integration, ebenso wie die Motivation der „Einheimischen“, dabei mitzuwirken.
Eine Massenmigration, wie sie seit 2015 stattfindet, kann nach Auffassung Waldemar Herdts nicht funktionieren. Die Zugewanderten blieben verstärkt unter sich und bildeten Parallelgesellschaften. Selbst Altkanzler Helmut Schmidt wies bereits auf diese Gefahren hin.
Massenmigration führt auch verstärkt zu Problemen am Arbeits- und Wohnungsmarkt. Hier findet eine Konkurrenzsituation gegenüber dem ganz normalen Bürger mit kleinem und mittlerem Einkommen statt. Dies führt zu gefahrvollen Spannungen in der Gesellschaft.
Die AfD legt hier den Finger in die Wunde und benennt die Schwachstellen. Es ist falsch, so Waldemar Herdt, die AfD dafür als ausländerfeindlich zu verunglimpfen.
Es gäbe kein Beispiel in der Menschheitsgeschichte für eine friedliche Massenmigration. Letztendlich münden derartige Wanderungsbewegungen immer in Verdrängung und Unterdrückung der einheimischen Bevölkerung.
Nach dem Vortrag nutzten die zahlreichen Gäste die Gelegenheit zu Fragen
und Diskussionen.
Ein gelungener Abend für alle Teilnehmer resümierte Gastgeber und
Kreisvorsitzender Rainer Sekula.
2019-04-02T16:24:55+00:00 April 1st, 2019|

Leave A Comment

Facebook