Landesgeschäftsstelle

z.H. Frau Rudzka

AFD Landesverband Niedersachsen
Am Brabrinke 14
30519 Hannover

oder

Postfach 0303
30003 Hannover
Telefon: 0151 17109999
E-Mail:info@afd-niedersachsen.de

Bankverbindung

Bankverbindung/Spendenkonto

AfD Landesverband Niedersachsen
IBAN: DE57 2505 0180 0910 4083 86

Aus den AfD Kreisverbänden Niedersachsen

llAus den AfD Kreisverbänden Niedersachsen

Auto Added by WPeMatico

Motorrad-Gottesdienst in Buchholz 10.06.2018

Los gings am Sonntag, den 10. Juni an der Hauptkirche „St. Michaelis“ in Hamburg. Zehntausende Biker waren mit dabei! In der Kirche fanden rund 3.500 Motorradfahrer Platz um an der Andacht teilzunehmen.
Nach der Andacht ging es ab über die gesperrte A1 nach Buchholz. Tausende Motorradfahrer kamen bei Essen, Trinken und Livemusik auf dem Möbel Kraft Parkplatz zusammen. Der Radiosender Rock Antenne Hamburg war mit einer Bühne vertreten und Moderatorin Lilly Roberts sorgt für tolle Stimmung.
Die AfD-Motorradgruppe zeigte Flagge an der Zufahrt nach Buchholz!

.……………………………………..

2019-03-09T17:25:20+00:00 Juni 11th, 2018|

Bericht über die AfD Großdemo am 27.05.18 in Berlin

Wir waren dabei!!!

Am 27.05.2018 rief die AfD in Berlin zur Großdemonstration unter dem Motto – „Zukunft Deuschland“ auf.
Gemeinsam mit unserem Afd Kreisvorsitzenden Rainer Sekula und wir AfD Mitglieder, ging es mit der Bahn dorthin. Direkt am Berliner Hauptbahnhof versammelten sich die Teilnehmer, es waren ganz schnell einige Tausende – sehr beeindruckend! Die Menschen kamen aus Bielefeld, Hannover, Bayern, Hamburg, Sachsen-Anhalt, Leipzig… aus der ganzen Republik, um gegen die Politik der Altparteien Flagge zu zeigen. Als der Marsch begann waren wir über 10 000 Menschen ! Bis zum Brandenburger Tor wurde der Zug begleitet von zig Tausend grölenden sog. Antifa und selbsternannten Nazihassern – nur – wer sind die Nazis? Die friedlichen AfD Demonstranten – oder die unsäglich verblendete und grölende Masse, ich denke Letztere! Redner, wie J.Meuten,E.A. Gauland,A. Glaser, G.Pazderski, B. v.Storch, Guido Reil, M.T. Kaiser sprachen zu uns. Ein großes Erlebnis.
Die Demo löste sich gegen 16.00 friedlich auf, es ging zurück zum Bahnhof.
Was sich dort abspielte war ein regelrechter Krieg : AfDler mit Fahne wurden angegriffen, getreten, geschlagen, ein Trupp von ca. 300 Antifaschisten = junge verblendete Menschen – versuchten jeden zu bedrängen, der augenscheinlich von der Demo kam. Die Polizei konnte Schlimmeres verhindern, hatte aber große Mühe den tobenden Mob in Schach zu halten! Wir konnten uns in einem Lokal in Sicherheit bringen.
Was mich zu tiefst entsetze: jedesmal wenn eine Fahne entwendet und zu Boden geworfen wurde grölte freudig die Masse in unerträglichem Ausmaß.
Sie scheinen ihren eigenen Staat zu hassen!
MEIN FAZIT: Ich war mit Begeisterung dabei, ein Erlebnis der besonderen Art mit über 10000 Gleichgesinnten unseren Unmut über die Zustände in unserem Land kundzutun ! Aber auch die gewaltbereiten Gegner zu erleben, die mit vehementem Hass uns gegenüber standen !
Mein besonderer Dank gilt der Berliner Polizei, die bei 30 Grad Hitze einen hervorragenden Job gemacht hat.
( Nebenbei bemerkt, habe Ihnen so laut ich konnte oft dankend zugerufen !!)
Anmerkung: die Medien sprachen von gerade mal 5000 Teilnehmern – falsch – und angeblich
25 000 friedlichen Gegendemonstranten – falsch – unter friedlich versteht ein normal denkender Mensch demokratisch – soviel Hass auf der Strasse gegen uns und Gewalt im Bahnhofsgebäude haben wir friedlichen Demonstranten – richtig – sicher kaum vorher einmal erleben müssen.
St.Sp. Pressearbeit
2018-06-18T16:09:52+00:00 Mai 29th, 2018|

AfD Großdemo am 27.05.18 in Berlin

Die AfD ist die einzige Partei, die sich konsequent und lösungsorientiert für eine lebenswerte Zukunft für Deutschlands Bürger in Deutschland einsetzt
– und das nicht allein im Bundestag und weiteren Parlamenten, sondern auch auf der Straße und an vielen anderen Orten.
Deshalb rufen wir am Sonntag, dem 27. Mai 2018, zu einer Großdemonstration nach Berlin, um dort zahlreich unsere Stimme zu erheben und eine „Zukunft Deutschland“ einzufordern. Weitere Informationen folgen in den nächsten Tagen.
Merken Sie sich den Termin schon jetzt vor! Informieren Sie Freunde und Interessierte und organisieren Sie Reisegemeinschaften. Wir brauchen jede Unterstützung und bedanken uns schon im Voraus.

AfD-Großdemo am 27. Mai 2018 in Berlin

2018-05-13T01:27:27+00:00 Mai 13th, 2018|

AfD – Motorradgruppe!

Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer der AfD!
NEU – Gründung einer AfD Motorradgruppe! – NEU
Meldet Euch und lasst uns tolle Touren fahren, Spaß haben!!!
Ob Mann oder Frau – wer Lust hat ist gern gesehen!
Also runter vom Sofa und rauf auf unsere „heißen Schlitten!“
Info`s und Termine unter: 0152 5742627
2019-03-09T15:56:06+00:00 Mai 12th, 2018|

Seniorentag am Kiekeberg 06.05.18

Die AfD Mitglieder des Kreisverband Harburg zeigten wieder Präsenz!
Mit einem AfD Stand auf dem Seniorentag am Museum Kiekeberg. Bei strahlendem Sonnenschein und ca. 10.000 Besuchern, Eltern, Kinder, Omas und Opas wurden sehr viele gute Gespräche  geführt. Auch die Kinder hatten ihren Spaß mit Schokolade, Spielen und Luftballons. Wir erfuhren von den politischen Anliegen von Jung und Alt.
Alles in Allem ein gelungenes Erlebnis für jeden Besucher und Teilnehmer!
2018-05-10T01:36:53+00:00 Mai 6th, 2018|

Gastbeitrag: Merkel und Macron

Eine unheilige Verbindung
Der französische Staatspräsident Macron ist eine unheilvolle Mischung aus Sozialismus und Kapitalismus! Die Ziele seiner „Regentschaft“ dadurch eigentlich absehbar.
Die „Einrichtung“ eines EU Finanzministers ist da nur der erste Schritt eines Weges zur Auflösung der Nationalstaaten und damit des Entzugs einer Kontrolle durch die Parlamente eben dieser Staaten. Der wirtschaftlich stärkste Staat in Europa ist wohl unbestritten Deutschland und eben dieses Deutschland benötigt man zur Finanzierung dieser Ziele und muss damit unbedingt entsprechend auf die kommenden weiteren Schritte zu einem Zentralstaat vorbereitet werden.
Die Politik von Frau Merkel trägt in ihrer Zerlegung der inneren Stärke unserer Heimat wunderbar dazu bei. Beide Politiker tragen eben sozialistische und kapitalistische Züge in sich, was beides das „Ideal“ der Internationalisierung beinhaltet und der Steuerung auch der Wirtschaft und Finanzwelt „von oben“.
Merkel zerstört planmäßig jede konservative Politik, die einem Weg einer Gleichmacherei in Europa und der Welt entgegen wirken könnte.
Macron, der der Soziallistischen Partei entstammt und ein Investmentbanker zu „Rothschilds Gnaden“ war, wirkt mit an einer Politik, die ähnlich wie in China, mit einer scheinbaren sozialen Seite behaftet, mit dem Ziel einer zentral gesteuerten Welt, nur der Finanzwelt nutzt. Die Internationalisierung unter der „Fahne der Vielfalt“ ist hierbei eher eine Gleichschaltung im Sinne eben des Zieles einer Weltregierung, die am Ende der Politik der „Gleichschaltung“ stehen soll.
Unsere „Bundeskanzlerin“ hat es nun geschafft, die Altparteien auf eine gemeinsame Linie, ähnlich der Blockparteien zu bringen und nur die AfD bleibt als echte Alternative und Opposition, die die Seele unseres Landes bewahren will.Merkel und Macron sind inzwischen zu einer unheilvollen Verbindung für Europa verschmolzen.
Jede Politik aber, die dem eigenen Volk dient, wird im Zuge der „Programmierung“ zum Weltbürger diffamiert und alle Politiker, auch die in anderen Ländern, die diesem Weg folgen, als Populistisch gebrandmarkt. Donald Trump ist hier keine Ausnahme. Er mag sein wie er will, aber er wirkt, wie versprochen, für seine USA und eben auch in dem er die Wirtschaft seiner Heimat schützt. Der folgende Beitrag zeigt dazu eindrucksvoll, wie in Europa im Gegenteil dazu mit der Wahrheit umgegangen und gegen das eigene Volk gewirtschaftet wird, um der Finanzwelt zu dienen! Der angeblich ja so populistische US Präsident, ist hier auch ein wunderbares Opfer der propagandistischen Kommunikation von Politikern und Medien und man kann an den Ausführungen von Professor Sinn erkennen, wie Politik in Deutschland funktioniert:
https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/prof-sinn-der-wahre-grund-fuer-das-scheitern-jamaikas-war-ein-ganz-anderer-a2376528.html
Das ist meine Meinung zur Augenblicklichen europäischen und deutschen Politik, verbunden mit der Sorge einer Zukunft in Unfreiheit.
Alternative Grüße
Armin
2018-04-30T16:20:51+00:00 April 30th, 2018|

AfD-Infostand auf dem Buchholzer Wochenmarkt – Wir sind für die Bürger da !

Am 21.04.18 waren wir von der AfD für unsere Wähler und die Buchholzer Bürger mit einem Infostand auf dem Buchholzer Wochenmarkt vertreten.
Wir haben viele Gespräche mit interessierten Bürgern geführt. Besonders viele Fragen/Anmerkungen kamen zum Thema Ostring. Nachdem sich vor der Kommunalwahl bei einer Befragung ca. 2/3 der Buchholzer Bürger für den Bau des Ostrings ausgesprochen hatten, setzt sich die AfD dafür ein, den Bürgerwillen umzusetzten. Unser Wahlplakat aus dem Kommunalwahlkampf 2016 zeigt das deutlich. „Das Verkehrschaos in Buchholz muss endlich ein Ende haben“, das sagten uns viele Standbesucher.
In seiner Stadtratssitzung am 24.4.18 stimmt nun der Stadtrat über den Ostring ab. Auf das Ergebnis sind wir gespannt
2018-04-23T16:46:50+00:00 April 23rd, 2018|

Landesparteitag AfD Niedersachsen

Am 07. und 08.04.18 findet in Braunschweig der außerordentliche Landesparteitag der AfD für Niedersachsen statt!
Wir hoffen auf eine außerordentlich hohe Anzahl stimmberechtigter Mitglieder!
Gestalten Sie unsere Zukunft für Niedersachsen mit!
Fahrgemeinschaften und organisierte Touren erfahren Sie bei Ihrem persönlichen AfD-Ansprechpartner.
Mit freundlichen Grüßen
webmaster@afd-harburg.de
2018-04-04T18:15:12+00:00 April 3rd, 2018|

Masseneinwanderung = Messereinwanderung

In Deutschland gibt es täglich Messerattacken – wie auch Dr. Gottfried Curio in seiner Rede vor einigen Tagen im Bundestag sagte: allein in Berlin sind es täglich 7 Attacken!!!
Kandel ist überall – diese leider traurige Aussage kennen wir sicher alle!
Vor einigen Tagen ist schon wieder eine junge Frau (24J.)von einem 17 jährigen Syrer (Flüchtling) in Burgwedel/Niedersachsen auf offener Straße niedergestochen worden – sie schwebte mehrere Tage in Lebensgefahr!!! Wie immer hielten sich die Medien bedeckt, erst als der öffentliche Druck anscheinend zu groß wurde, berichteten auch die Radiosender über den Vorfall. Jedoch – keine mitfühlenden Worte für die schwer verletze Frau, keine Empörung über diese schwerwiegende Tat.
Ja – Kandel ist überall –
Aber es rumort in den Menschen, in vielen deutschen Städten gehen sie schon auf die Straße und fordern die Politik auf für mehr Sicherheit zu sorgen und uns Frauen zu schützen und die Täter hart zu bestrafen !!
Jedoch was passiert – diese Menschen, die den Mut aufbringen sich gegen das System zu erheben, sich friedlich auflehnen gegen eine Politik, die ihre Bürger nicht mehr schützt weil sie wegsieht und bagatellisiert! Diese Menschen demonstrieren gegen eine Regierung, die ihre Fehler in der Migrationspolitik nicht sehen will, voran Frau Merkel -.
Diese demonstrierenden Menschen werden als Nazis und Rassisten beschimpft! Auch vor Gewaltanwendung schreckt man gegen sie nicht zurück! Zudem werden sie verunglimpft von den Medien und der Politik!
Auch stellt sich die Frage welche Rolle spielt dabei die Antifa? Diese grölende Masse von meist jungen Menschen giftet gegen die friedlichen Demonstranten, sie kennen nur Hass und Randale…
Aber zur Wahrheit gehört auch – der größte Teil der Bevölkerung nimmt diese zahlreichen Überfälle / Morde/ Vergewaltigungen in unserem Land stumm zur Kenntnis.
Deutschland hat sich verändert und viele Menschen schauen noch schweigend zu….
St.Sp.
2018-03-31T18:04:59+00:00 März 31st, 2018|

Der Niedergang der Kultur

Der Niedergang der deutschen Kultur und der deutschen Solidargemeinschaft
Sowohl der kulturelle Niedergang Deutschlands, wie auch der Niedergang der Solidargemeinschaft begann spätestens mit dem Einzug der Grünen in die Politik und der parallel dazu stattfindenden Zerlegung des Sozialstaates durch kapitalistische Kräfte. Fortgeführt wurde dies durch die massive „Zuwanderung“ von Menschen aus fremden Kulturkreisen, der Entwicklung einer Fast Food Gesellschaft, der zunehmend fortschreitenden Globalisierung, der Verdummung der Bürger durch Massenmedien und dem Einzug der Jugend in eine digitale Scheinwelt.
Alles schon einmal gehört?
Man kann aber nicht oft genug darauf hinweisen, dass ob zunächst gewollt oder ungewollt, das Ganze ein wunderbares Mittel zur fortschreitenden „Gleichschaltung“ der Menschen in der ganzen Welt ist. Die von den Politikern in diesem Zusammenhang propagierte angestrebte Vielfalt, ist in Wirklichkeit ein Weg in Einfalt und Beliebigkeit. Ich möchte einfach mal die Behauptung in den Raum werfen, dass dies den „Strippenziehern“ sehr gefällt.
Wenn man nun sieht, wie bemüht Politik, Medien, Schulen und einige gesellschaftliche Gruppen sind, unsere Geschichte in „reines Schwarz“ zu tauchen und unsere kulturelle Stärke auszuhöhlen, ist man geneigt zu sagen, das wir auf dem Weg in eine seelenlose Gesellschaft sind.
Ist das Übertrieben? Ich glaube, jeder der alleine die Zeit vor „Merkel“ in sein Bewusstsein holt , sofern man sie erlebt hat, wird bemerken, wie viel schon im wahrsten Sinne des Wortes „den Bach runter gegangen ist“.
In der heutigen Zeit strebt alles zunehmend auf einen Überlebenskampf im sozialen Gefüge des ehemaligen Sozialstaats Deutschland zu. Alles was wir, „die schon länger hier leben“ und unsere Vorfahren hier aufgebaut haben, wird auf den „Basar der Geschichte“ geworfen.
Die AfD ist angetreten, um dem endgültigen Niedergang unseres Heimatlandes, der deutschen Kultur und der Solidargemeinschaft entgegen zu treten. Einem Niedergang der zunehmend auf die ganze Welt übergreift und unter der eben diese Welt insgesamt leidet.
Alternative Grüße
Armin
2018-03-23T00:02:20+00:00 März 23rd, 2018|

Bargeldverbot – der Weg in die Enteignung

Vortrag von Ole Ohlenbostel
14.03.2018
Herr Ole Ohlenbostel referierte mit vielen Fakten und Literaturhinweisen seine Sicht bezüglich der politischen, finanziellen und wirtschaftlichen Lage derzeit in unserem Land.
Er sieht das Experiment – Europäische Währungsunion – als gescheitert an. Eine weltweite Schuldenwirtschaft von 100 Billionen Dollar, davon 10 Billionen Dollar allein in Europa und einer Neuverschuldung von 100 Mill./Stunde – bestärkt seine Schlussfolgerungen.
Die Taktik der Politik: alle Maßnahmen dahingehend auszurichten, um den Staatsbankrott hinauszuzögern.
O.Ohlenbostel sieht 3 Bedrohungen für Deutschland:
Schuldensumpf / Transferunion / TARGET 2
Beispiele: Deutsche Steuerzahler haften für die Schulden der Südländer komplett, da alle anderen Bürgen praktisch ausfallen. Target 2 steht bereits bei über 900 Mrd. Euro Allein die HSH NORDBANK Pleite, hinterlässt 17 Mrd. Schulden / Erschaffung der sog. Bad Banks Sog. Giftmüllpapiere sind immer noch in Umlauf, das sind im Grunde uneinbringliche Forderungen, welche gebündelt von Amerikas Großbanken an „dumme Deutsche“ verkauft wurden. In USA verboten!! Tilgung aller Schulden ist illusorisch.
2012 hat Professor H.-W.- Sinn die Regierung gewarnt vor dieser negativen Entwicklung.
2013 warnte bereits die AfD die Regierung und forderte eine Kontrolle der Geldströme ins Ausland.
Die Bundesregierung nimmt es hin, dass die Bundesbank unter dem Diktat der EZB steht. Das Finanzmarktaufsichtsgesetz wurde ausgehebelt, das Kreditwesengesetz wurde ausgehölt.
Ein Beispiel dafür : Untergang der Lehman Bank 2008, mit der Folge von vielen Firmenpleiten und insgesamt 200 Mrd. Schulden……
Auch Deutschlands Finanzwelt und Privateinlagen waren in Gefahr – was sagte Frau Merkel am 05.10.2008 in die Kamera: „Unser Geld ist sicher“
Hintergrund: es sollte verhindert werden, dass nicht noch mehr Menschen in Panik um ihr Vermögen ihr Geld von der Bank holten, wie massenweise geschehen. Ihre Rede zeigte Wirkung, die Menschen vertrauten Ihr, es trat Ruhe ein und die Leute ließen ihr Geld auf der Bank.
Diese Krise wurde bis heute! nicht aufgearbeitet von der Politik und der Finanzwelt.
Die Niedrigzinspolitik nennt O. Ohlenbostel einen Skandal.
Beispiel: Deutsche Bank – Es gibt allein für unglaubliche 50 Billionen Ramschderivate in den Büchern- aber – es wurden eine Mrd. Boni für 2017 an die Manager ausgezahlt!
O. Ohlenbostel sprach auch über die –SCHWARZE NULL – der Staat investiert nicht mehr, die private Industrie finanziert, z. B. Autobahnen die Abgeordneten des Bundestags bekommen keine Verträge zu sehen.
Er sieht Europa auf der Intensivstation als Geldvernichtungsmaschine und niemand greift ein. Es werden Schulden in Milliardenhöhe angehäuft und in sog. Sondervermögen und einem Schattenhaushalt verborgen. Die Folgen : Jugend ohne Perspektive / die Altersversorgung in Gefahr.. Das System droht zu zerbrechen!
Es wird uns Menschen suggeriert, dass Bargeld zu teuer sei – ohne Bargeld würde alles billiger, es gäbe weniger Kriminalität und Terror. Jedoch sind Terroristen NICHT vom Bargeld abhängig! Es gibt anscheinend leider eine sehr große Einigkeit in Europa, uns Menschen das Bargeld zu entziehen. In Deutschland ist der 500 € Schein bereits verschwunden, in Dänemark wird kein neues Geld mehr gedruckt und in Schweden tritt das Bargeldverbot per Gesetz 2030 in Kraft.
Diese Maßnahmen gleichen einer Enteignung! Der Staat aber hat jederzeit auf unsere Konten Zugriff, das Bankengeheimnis ist faktisch abgeschafft, zügige Kontensperrung wird ermöglicht, auch Zugriffe auf Banksafes, Verhinderung eines Bankenansturms bei Krisen.
Es gibt etwas Hoffnung: Initiativen wie – Hände weg vom Bargeld – bereits 260 000 Unterschriften wurden gesammelt, Frau von Storch, die gesamte AfD setzt sich intensiv gegen die Abschaffung ein, auch Sahra Wagenknecht ist dagegen.
O. Ohlenbostel rät: Bargeld in Gold anzulegen, in ausländische Währungen und es nicht auf der Bank liegen zu lassen – ohne Panik aber mit Bedacht! Seiner Meinung nach schlingert Europa, somit in erster Linie Deutschland in den kommenden 2 Jahren in eine schwere Finanz – und Wirtschaftskrise. Die Zeichen würden sich immer mehr verdichten.
Keine rosigen Aussichten !!!
Der Vortrag war sehr intensiv, sehr informativ und hat uns sicher Alle sehr nachdenklich gestimmt! Einen großen Dank an unser AfD Mitglied Ole Ohlenbostel für diesen hervorragenden Abend – den wir auf jeden Fall wiederholen möchten, damit noch mehr Bürger von seinem Wissen profitieren können!!
Informationen über Ole Ohlenbostel:
Ole Ohlenbostel ist Steuerberater und war über 30 Jahre Inhaber eines internationalen Speditionsunternehmen in Hamburg. Bis heute ist er als Unternehmensberater in den Bereichen Betriebsanalysen, Sanierungen und Vermögensplanung tätig. Er besetzt zahlreiche Ehrenämter als Beirat und Rechnungsprüfer in Vereinen und Wohnanlagen.
Seit nunmehr 25 Jahren ist Herr Ohlenbostel als ehrenamlicher Richter beim Sozial-, Finanz- und Schwurgericht tätig.
1980 war er Mitbegründer und Finanzvorstand der deutsch-afghanischen Hilfsorganisation KUFA Hamburg. Auch ein Waisenhaus in Kabul ist durch seine Initiative erbaut worden.
2018-03-16T19:33:17+00:00 März 15th, 2018|

Kommentar: Rosengartens Rat ordnet sich neu

In der Gemeinde Rosengarten steht eine politische Neustrukturierung an!
Zum Artikel des Hamburger Abendblattes
Kommentar zu Rosengartens Gemeinderat ordnet sich neu
Es ist schön zu hören, wenn Politiker gleich in welchem Bereich, sich noch als „konservativ“ bezeichnen. Der Begriff „konservativ“ trug bis zur „Ära Merkel“  aber auch immer etwas von Beständigkeit in sich. Nach dem der „Merkelismus“ zunächst das Ende der konservativen Politik einläutete, war dies natürlich zunächst scheinbar nicht mehr so. Weder Beständigkeit war in dieser Republik noch Inhalt der Politik, noch die Einheit der Konservativen und damit die innere Stärke dieses Landes.
Die AfD hat trotz aller Anfeindungen und auch Spaltungsversuchen dieses Vakuum gefüllt und wird es, je mehr sich die Altparteien vom Volk entfernen, noch stärker befüllen.
Es gab immer wieder Abspaltungen, die weder die AfD geschwächt, noch den abgespalteten Gruppen die gewünschte Aufmerksamkeit gebracht haben. Nur das Original wirkt weiter! Auch im Falle der AWR wird dies höchstwahrscheinlich nicht anders sein. Der Bürger wird aber gerade im kleineren, lokalen Bereich zunächst beide „Parteien“ als kleine Splittergruppen sehen, die nichts erreichen können und die konservative Politik in der Gemeinde wird hier nicht gestärkt, sondern geschwächt. Hier siegt zunächst der Egoismus, vor der Politik für den Bürger und bereitet für die nächste Zeit nur dem politischen Gegner den Boden. Aber eine junge Partei mit diesem Potenzial und diesen Mitgliedern, wird auch hier an den Erfahrungen wachsen.
Armin Hengst in Zusammenarbeit mit Charlotte Gutzeit
2018-03-12T14:37:33+00:00 März 10th, 2018|

Politischer Frühschoppen zum Thema Medien

Vortrag von Dipl. sc. pol. Bernd Kallina am 04.03.2018Herr Kallina (parteilos) ist Diplom Politologe und arbeitete unter anderem von 1986 bis 2016 als Deutschlandfunk-Redakteur im Bereich Presse-und Öffentlichkeitsarbeit.Seit April 2016 tätig als freier Journalist und Medienberater und Vorstandsmitglied der“ Staats- und Wirtschaftspolitischen Gesellschaft“ (SWG).
Weitere Info zu seiner Vita im Anhang.
Inhalte seines Vortrages :
  • Vergangenheitsbewältigung & Umerziehung
  • Massenkommunikation & politische Meinungsbildung
  • Anti-germanismus & „Rassismus nach Innen“
  • Massenmigration & Deutsche Willkommenskultur
  • Linksextremismus & Antifa
Herr Kallina unterlegte seinen Vortrag mit viel Bildmaterial, somit für uns Zuhörer sehr anschaulich und zum besseren Verständnis. Ein Literaturverzeichnis zeigt seine Quellen auf und ist bei Bedarf gut nachlesbar und nachvollziehbar.
Ein Vortrag von hochinformativem Charakter!
Fazit : Die meist linksorientierte Medienwelt berichtet in den allermeisten Fällen nicht neutral und sachgerecht, sondern wir Bürger sollen manipuliert werden. Eine Strategie im Sinne der Regierenden und leider Alltag im TV und der Presse. Das Schuldbewusstsein bzgl. des 2.Weltkrieges und dessen Geschehnissen wird ständig von den Medien genährt, damit es ja nicht in unseren Köpfen kleiner wird! Eine sachgerechte Diskussion findet in der Öffentlichkeit nicht statt.
Die anschließende Fragezeit wurde gut genutzt von den Zuhörern und wir konnten alle sehr profitieren von dieser Veranstaltung.
2018-03-12T14:06:18+00:00 März 9th, 2018|

Veranstaltung mit Dana Guth und Jörn König

Am 05.03.2018 hatte der – Nordverbund Niedersachsen der AfD –
ein spontaner Zusammenschluss von Kreis-und Ortsverbänden der AfD zum Zwecke der Organisation von Bürgerveranstaltungen in der Region – eingeladen zu einer Informationsveranstaltung mit den beiden Rednern: Dana Guth – Landtagsabgeordnete und Fraktionsvorsitzende Jörn König – Abgeordneter im Bundesstag und niedersächsischer Landesgruppenvorsitzender
Knut-Michael Wichalsky begrüßte alle Anwesenden und eröffnete den Abend mit dem Vergleich zu dem Musical „Cabaret“, in dem es auch um vergleichbar politische Verwerfungen geht, wie in unserer Zeit. Übergab dann an Dana Guth, die den Zuhörern einen Einblick gab in ihren parlamentarischen Alltag.
Sie berichtete über die anfänglichen Probleme: Büroorganisation, Personalfindung, Erstellung von Kommunikationswegen (Homepage, Newsletter, Facebook), jetzt aber ist alles auf gutem Weg und die eigentliche Arbeit konnte beginnen. Bisher wurden 80 Anträge gestellt, welche die anderen Fraktionen mit Erstaunen registrieren, jedoch oft mit Pöbeleien begleiten. Dana Guth legt großen Wert auf Sachthemen und ist überzeugt nur dadurch zu punkten, indem man die anderen Fraktionen z.T. vorführt und diese zwingt, sich diesen Themen zu stellen wie z.B.:
  • die Altersfeststellung von minderjährigen Flüchtlingen – AfD Forderung
  • Bürgschaften für Flüchtlinge ( Rückerstattung ) AfD Ablehnung der Erstattung
  • Betäubungsloses Schlachten, das sog. Schächten – GRÜNE dafür – AfD Ablehnung
Auch machte sie deutlich: das peinliche Verhalten der Altparteien, egal wie vernünftig die Anträge oder Diskussionsbeiträge der AfD sind – die anderen Parteien sagen erstmal NEIN.
Dana Guth lässt sich aber nicht entmutigen, geht ihren Weg und strebt den Landesvorsitz an.
Ihre Antwort auf die direkte Frage zu ihrer Kandidatur für den Landesvorstand: sollte Paul Hampel im Vorstand bleiben, würde sie ihre Mitarbeit kündigen. Eine schon klare Ansage….
Jörn König bedankte sich für die Wahl in den Bundestag und ist stolz Mitglied der drittstärksten Fraktion zu sein. Und jetzt durch die GROKO stärkste Opposition. Gewählt ist er für die Aufgabenbereiche:
Sportpolitischer Sprecher und Mitglied im Finanzausschuss. Sprecher Nds. Landesgruppe der AfD im Bundestag.
Er gab einen kurzen Überblick über seine berufliche und private Vita, diese zeigt einen verantwortlichen und zielbewussten Menschen.
Den Bundestag sieht er in dessen Öffentlichkeitsarbeit als sehr ineffizient an, zu viele Parlamentarier, zu viele Ausschüsse, keine Sachorientierung….
Auch daran möchte er arbeiten, um dies in der Zukunft zu ändern. Er hofft und hält es für unabdingbar nötig, die Mitgliederzahl der AfD sehr stark zu steigern!
Interessant: ein Untersuchungsausschuss gegen Frau Merkel ist in Vorbereitung. Ein erstes Ergebnis: Laut ungarischer Botschaft gab es 2015 keine Erkenntnis darüber, dass Ungarn ein großes Problem mit den Flüchtlingen hatte…Infos darüber sind verfügbar auf der Webseite
Auf die Frage an J. König, wie er mit Beschimpfungen und Diffamierungen seiner Person umgehe sieht er sich hier wie die meisten AfD ler machtlos, trete diesen aber selbstbewusst entgegen.
Eine Anregung von einem AfD Mitglied / Stadtverband Buchholz will J. König gern mit in den Bundestag nehmen: An Plenarsitzungen vorab die Frage zu stellen im wo denn die anderen Fraktionen sind, warum nicht anwesend….
Jörn König hat eine Vision die: – AfD als KANZLERPARTEI – ein sehr erstrebenswertes Ziel!!!
Die Fragezeit wurde von den Anwesenden gut genutzt. Dana Guth und auch Jörn König blieben keine Antworten schuldig.
Ein sehr informativer und gelungener Abend. Ein Dank den Organisatoren !
ST.SP.
Pressearbeit
2018-03-12T14:03:08+00:00 März 7th, 2018|

Montagsdemo Hamburg 26.02.18

26. Februar 2018
Demonstration auf dem Gänsemarkt in Hamburg „Merkel muss weg“
Mehrere Mitglieder unserer AfD beteiligten sich an der zum 5.Mal stattfindenden friedlichen Demo in Hamburg ab 19:00 Uhr, diesmal wieder auf dem Gänsemarkt. Gemeinsam mit ca. 300 friedlich demonstrierenden Menschen ein Zeichen zu setzen, gegen die Politik von Frau Merkel.
Umringt von einer großen Anzahl Polizei, die uns hervorragend schützte, vor der grölenden Menge der ca. 800 Gegendemonstranten, meist erkennbar – die Antifa.Wir lernten viele neue Gleichgesinnte kennen und auch bekannte Gesichter trafen sich wieder.
Gut organisiert von der Polizei konnten wir mit einem Sonderzug um 20:00 Uhr den Platz verlassen. Die Menge verabschiedete sich von den Polizisten/innen mit dem „Schlachtruf“
1 2 3 Danke Polizei
Trotz Schnee und ziemlichen Minusgraden fuhren wir zufrieden nach Haus, hatten sogar auch Spaß an der gesamten Situation und wissen – wir werden nächsten Montag wieder dabei sein!!!
2018-03-01T12:10:29+00:00 März 1st, 2018|

Gastbeitrag: Kollabiert das System – Die Tafel – ?

Kollabiert das System – Die Tafel – ?
Der gemeinnützige Dachverband Deutschland e.V. mit Sitz in Berlin, ist Serviceverband und Sprachrohr von über 930 Tafeln in Deutschland. Eine Ehrenamtsbewegung mit professioneller Unterstützung. Seit der Gründung 1993 finanziert über private und privatwirtschaftliche Spenden. Die Tafeln treten an gegen Lebensmittelverschwendung unter der Leitlinie „Lebensmittel retten. Menschen helfen“ Die Tafeln geben Menschen eine Gesicht und eine Stimme, die in unserem reichen Land von Armut betroffen sind.
So weit so gut:
in Essen hat nun der Vorsitzende des Tafelvereins die Reißleine gezogen – und – erlebt den ganzen Hass der Gutbürger gegen sich und seine ehrenamtlichen Helfer!! Nach seinem Aufnahmestopp für Ausländer, sieht er sich einer Diffamierungskampagne ausgesetzt, die seines Gleichen in Deutschland sucht! Nur – weil er sich für seine Bedürftigen mit deutschem Pass einsetzt, die sich durch Flüchtlinge verdrängt fühlen!! Nach seiner Aussage, sind mittlerweile 75% der Menschen Migranten, die sich von der Tafel Lebensmittel holen. Die deutsche Klientel, besonders ältere Menschen und Frauen, hat Angst vor der Übermacht der Fremden. Berichten von Aggressionen und Anmache junger Männer gegenüber Frauen. Die ehrenamtlichen Helfer/innen werden beschimpft als Nazis, die Fahrzeuge wurden beschmiert mit Parolen, wie : Nazis“ und „ Fuck Nazis „
Die Politiker der Altparteien schämen sich nicht in diese Rhetorik einzustimmen und den Chef der Tafel und seine Maßnahme zu kritisieren!!!
Aus den Reihen der AfD gab es jedoch auch Verständnis und Zustimmung für diese Maßnahme. Erstaunlich die Aussage von Sahra Wagenknecht – Die LINKE – sie sagt, Zitat: Die Aufregung über den Aufnahmestopp von Ausländern bei der Essener Tafel sei „über alle Maßen scheinheilig. Denn die Regierung habe die Probleme zu lange ignoriert und rege sich nun darüber auf, dass ein Konflikt auftaucht.
Die anderen Altparteien verdrängen das Problem. Seither werden die Tafeln als gute „Errungenschaft“ von der Politik gelobt –und – das eigentliche Problem der immer mehr steigenden Armut in Deutschland unter der Regierung – Merkel – verschwiegen oder verharmlost.
St. Sp.
2018-03-01T12:32:31+00:00 Februar 28th, 2018|

Hat die Polizei kein Interesse den Täter zu fassen?

Die AfD-Fraktion im Stadtrat kritisiert fehlende Informationen zu der Täterbeschreibung in der Presseberichterstattung der Polizeiinspektion Celle.

„Es ist überhaupt nicht nachvollziehbar, warum die Polizei die wichtigen Details zu der Täterbeschreibung zurückhält“, sagt der AfD – Fraktionsvorsitzende, Anatoli Trenkenschu. Der Anlass für die Kritik ist der Pressebericht der Polizeiinspektion Celle über einen versuchten Straßenraub an einem 61-jährigen im Stadtteil Altencelle vom letzten Samstag. In der Pressemitteilung erwähnt die Polizei lediglich, dass einer von den beiden Tätern eine rote Jacke getragen haben soll, mehr Details zu den Tätern gibt es in diesem Bericht nicht.

Laut dem Sohn des Opfers konnte sein Vater aber die beiden männlichen Personen deutlich detaillierter beschreiben: mit geschätzter Körpergröße, Alter, Figur und Hautfarbe. Diese Informationen hat das Nachrichtenportal Celleheute auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht.

„Entweder hat die Polizei Celle kein Interesse die Täter zu fassen oder spielt hier eine übertriebene politische Korrektheit wieder eine Rolle? So oder so ist dieser Zustand für uns nicht hinnehmbar. Opferschutz muss eindeutig vor Täterschutz gelten, dafür werden wir uns einsetzten“, sagt Trenkenschu.

Pressekontakt: Anatoli Trenkenschu

a.trenkenschu@afd-celle.de

Powered by WPeMatico

2018-02-21T19:53:41+00:00 Februar 21st, 2018|

AfD-Fraktion fordert die Schließung der Celler Zuwanderungsagentur

AfD-Fraktion im Rat der Stadt Celle fordert die unverzügliche Schließung der Celler Zuwanderungsagentur

Asylbewerber als vorsätzlicher Brandstifter festgenommen – hoher Sachschaden mit 7 Verletzten

Aufgrund der vorsätzlichen Brandstiftung durch einen Asylbewerber mit mehreren verletzen Personen und hohem Sachschaden fordern die AfD-Fraktion im Celler Stadtrat sowie der Celler AfD-Bundestagsabgeordnete, Thomas Ehrhorn, die unverzügliche Schließung der sog. Celler Zuwanderungsagentur.

Hierzu äußert sich das AfD-Ratsmitglied Frank Pillibeit, der auch Mitglied im Betriebsausschuss der Zuwanderungsagentur ist, wie folgt: „Die Verhältnisse in der Zuwanderungsagentur an der Hohen Wende werden immer unerträglicher. 2017 eine Polizeirazzia mit über hundert eingesetzten Polizeibeamten wegen Drogen-, Betrugs-, Hehlerei- und anderen Delikten und jetzt eine vorsätzliche Brandstiftung durch einen Asylbewerber aus Montenegro. Es bestand Lebensgefahr für Bewohner und Mitarbeiter der Agentur und es gab hohen Sachschaden, der durch den Steuerzahler zu begleichen ist. Sowohl uns – Mitgliedern des Betriebsausschusses, als auch den Celler Bürgern gegenüber tun die Agenturleitung sowie die Stadtverwaltung immer so, als sei dort alles in Ordnung. Wir verlangen nachdrücklich, dass den Cellern endlich die Wahrheit über die bedrohlichen Zustände an der Hohen Wende offengelegt und diese Einrichtung umgehend geschlossen wird. Die über acht Millionen Euro Steuergeld, die hierfür versenkt wurden, hätten besser in Kindergärten und Sportvereine investiert werden sollen“, machte Pillibeit die Haltung der AfD klar und setzte hinzu: „Es reicht jetzt – statt einer Zuwanderungsagentur brauchen wir endlich die konsequente Abschiebung krimineller Ausländer“.

Bei dem Brandstifter aus Montenegro handelt es sich im Übrigen keinesfalls um einen politisch Verfolgten, sondern um einen reinen Wirtschaftsflüchtling, denn es gibt keine politische Verfolgung in Montenegro – ganz im Gegenteil: Montenegro ist ein EU-Beitrittskandidat!

Der AfD-Bundestagsabgeordnete Thomas Ehrhorn ergänzte: „Wir alle können täglich das völlige Chaos erleben, dass Frau Merkel mit ihrer illegalen Flüchtlingspolitik anrichtet. Es darf jetzt niemand mehr weggucken. Gerade Justiz und Verwaltung sind aufgefordert, alles ihnen Mögliche zu tun, um den Rechtsstaat wiederherzustellen und ausnahmslos jeden nichtberechtigten Migranten binnen weniger Tage aus Deutschland abzuschieben“.

http://www.cellesche-zeitung.de/S5365219/Brand-in-Celler-Fluechtlingsunterkunft-Sieben-verletzte-Personen

Powered by WPeMatico

2018-02-21T19:53:38+00:00 Februar 21st, 2018|

Hannover Land mit neuem Vorstand

Der Kreisverband Hannover Land wählte turnusmäßig einen neuen Kreisvorstand. Es war eine sehr harmonische Veranstaltung, alle neuen Vorstände wurden mit hoher Zustimmung gewählt. Dies ist auch der sehr guten Arbeit des alten Vorstandes zu verdanken, der zuletzt von Stefan Henze geführt wurde. Der KV ist mit über 260 Mitgliedern größer als so mancher Landesverband. Selten war eine Versammlungsleitung so einfach.

Bemerkenswert ist, dass im neuen geschäftsführenden Vorstand (Vorsitzende, Stellvertreter, Schriftführer und Schatzmeister) die Frauen in der Mehrheit sind. Da brechen beim politischen Gegner wieder mal (Vorstellungs-)Welten auseinander.

Kreisvorsitzender – Dirk Brandes

  1. Stellv. Kreisvorsitzender – Jürgen Klingler

  2. Stellv. Kreisvorsitzende – Eva Eigner

Schriftführer – Antje Lange

Beisitzer – Manfred Kammler

Beisitzer – Siegfried Reichert

Beisitzer – Peter Schulz

von links nach rechts:

Dirk Brandes, Eva Eigner, Manfred Kammler, Jürgen Klingler, Siegfried Reichert, Peter Schulz, Antje Lange

Gutes Gelingen in Hannover Land und weiter gute Zusammenarbeit mit allen anderen Kreisverbänden in Niedersachen!

Powered by WPeMatico

2019-01-16T19:19:56+00:00 Februar 21st, 2018|

Facebook