Landesgeschäftsstelle

z.H. Frau Rudzka

AFD Landesverband Niedersachsen
Am Brabrinke 14
30519 Hannover

oder

Postfach 0303
30003 Hannover
Telefon: 0151 17109999
E-Mail:info@afd-niedersachsen.de

Bankverbindung

Bankverbindung/Spendenkonto

AfD Landesverband Niedersachsen
IBAN: DE57 2505 0180 0910 4083 86

LANDKREIS HARBURG

lLANDKREIS HARBURG
LANDKREIS HARBURG 2018-02-12T15:23:44+00:00
708, 2018

++Pressemitteilung++ AfD-Bundesvorstand unterstützt das Parteiausschluss-Verfahren gegen Lars Steinke

August 7th, 2018|

AfD-Bundesvorstand unterstützt das Parteiausschluss-Verfahren gegen Lars Steinke
Der Bundesvorstand der Alternative für Deutschland hat am 6. August 2018 einstimmig beschlossen, dem Antrag des AfD-Landesvorstandes Niedersachsen mit dem Ziel eines Parteiausschlusses von Lars Steinke beizutreten und dadurch dieses Verfahren in jeder geeigneten Weise zu unterstützen.
Anlass für das Parteiausschlussverfahren sind nicht hinnehmbare Äußerungen Steinkes gewesen, mit denen das ehrenvolle Andenken an Claus Schenk Graf von Stauffenberg im Zusammenhang mit seinem am 20. Juli 1944 von ihm geleiteten Attentat auf Adolf Hitler in parteischädigender Art verächtlich gemacht worden ist.
708, 2018

++Pressemitteilung++ AfD will Lars Steinke aus Partei ausschließen

August 7th, 2018|

AfD will Lars Steinke aus Partei ausschließen
Die niedersächsische AfD will den Landeschef der Jugendorganisation Junge Alternative (JA), Lars Steinke, aus der Partei ausschließen. Das habe der Landesvorstand am Donnerstagabend beschlossen, sagte Landes- und Fraktionschefin Dana Guth am Freitag in Hannover.
Grund dafür seien Steinkes Äußerungen über Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg. Steinke habe „nun endlich etwas geliefert, was so greifbar ist, dass es die Messlatte für einen Parteiausschluss erfüllt.“ Steinke zeigte sich gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) überrascht von Guths Ankündigung. Er wolle sich erst dazu äußern, wenn ihm der Antrag vorliege, […]

308, 2018

++ Pressemitteilung ++

August 3rd, 2018|

Armin-Paul Hampel MdB und Jens Kestner MdB: „Diese Äußerungen disqualifizieren Steinke und nun muss der Landesvorstand konsequent handeln!“
Die AfD-Bundestagsabgeordneten Armin-Paul Hampel und Jens Kestner sehen in den Äußerungen des Landesvorsitzenden der „Jungen Alternative“, Lars Steinke, der den Hitler-Attentäter Claus Schenk Graf von Stauffenberg als „Verräter“ und „Feigling“ bezeichnete, eine nicht zu entschuldigende Entgleisung, die auf Steinkes Gesinnung schließen lasse. Auch der Satz, dass das „.gescheiterte Attentat vom 20. Juli 1944 der beschämende Versuch eines Feiglings gewesen sei, die eigene Haut vor dem kommenden Sieger zu retten“, zeige deutlich, dass Steinke als Landesvorsitzender […]

3107, 2018

Leserbrief: Wölfe in Niedersachsen

Juli 31st, 2018|

Am 28.07.2018 um 11:14 erreichte uns folgende Zuschrift:
Moin,
da ich mich zum großen Teil mit der Politik der AFD identifizieren kann, wähle ich sie auch seit geraumer Zeit.
Zu meinem großen Entsetzen, las ich jetzt einen Bericht im aktuellen Wochenblatt, worin darauf hingewiesen wird, dass die AFD Kreisfraktion für den Abschuss von Wölfen ist, da frage ich mich, als Naturfreund, was mit der AFD mit einem mal nicht stimmt.
Haben wir in unserem Landkreis nicht viel größere Probleme als ein paar Wölfe,die Jahrhunderte lang von unseren Vorfahren verehrt wurden!? So denken auch sehr viele Bekannte […]

3007, 2018

Stellungnahme der AfD Fraktion zur Problematik „Winsener Landstraße

Juli 30th, 2018|

Seevetal, 30.07.2018
Stellungnahme der AfD Fraktion zur
Problematik „Winsener Landstraße“
Schutz vor Lärm und Staub, Verkehrssicherheit und nächtliche Ruhe sind hohe Güter und zu schützen. Sieht man von der spaßgetriebenen nächtlich-lärmigen Raserei und dem mit erheblichen Logistikansiedlungen einhergehenden überbordenden LKW-Durchgangsverkehr ab, hat auch ein reibungslos und zügig laufender Individualverkehr einen hohen Stellenwert.
Die Winsener Landstraße in Fleestedt ist eine Hauptverkehrsstraße und war früher die „B4“ mit Tag und Nacht rauschendem Verkehr, bis sie durch die Fertigstellung der Autobahn als Bundesstraße entwidmet wurde und heute nur noch die „K79“ ist.
Eine generelle Begrenzung auf 30 km/h in der […]

Facebook