Landesgeschäftsstelle

z.H. Frau Obeck
Postfach 1109
21355 Bardowick
Telefon: 04131 - 6030190
Fax: 04131 - 7990223
E-Mail: niedersachsen@afd-nds.de

Bankverbindung

Sparkasse Osnabrück
Kontonummer: 1551386541
Bankleitzahl: 26550105
IBAN: DE77265501051551386541
BIC: NOLADE22XXX

Bericht über die AfD Großdemo am 27.05.18 in Berlin

ll, Aus den AfD Kreisverbänden NiedersachsenlBericht über die AfD Großdemo am 27.05.18 in Berlin

Bericht über die AfD Großdemo am 27.05.18 in Berlin

Wir waren dabei!!!

Am 27.05.2018 rief die AfD in Berlin zur Großdemonstration unter dem Motto – „Zukunft Deuschland“ auf.
Gemeinsam mit unserem Afd Kreisvorsitzenden Rainer Sekula und wir AfD Mitglieder, ging es mit der Bahn dorthin. Direkt am Berliner Hauptbahnhof versammelten sich die Teilnehmer, es waren ganz schnell einige Tausende – sehr beeindruckend! Die Menschen kamen aus Bielefeld, Hannover, Bayern, Hamburg, Sachsen-Anhalt, Leipzig… aus der ganzen Republik, um gegen die Politik der Altparteien Flagge zu zeigen. Als der Marsch begann waren wir über 10 000 Menschen ! Bis zum Brandenburger Tor wurde der Zug begleitet von zig Tausend grölenden sog. Antifa und selbsternannten Nazihassern – nur – wer sind die Nazis? Die friedlichen AfD Demonstranten – oder die unsäglich verblendete und grölende Masse, ich denke Letztere! Redner, wie J.Meuten,E.A. Gauland,A. Glaser, G.Pazderski, B. v.Storch, Guido Reil, M.T. Kaiser sprachen zu uns. Ein großes Erlebnis.
Die Demo löste sich gegen 16.00 friedlich auf, es ging zurück zum Bahnhof.
Was sich dort abspielte war ein regelrechter Krieg : AfDler mit Fahne wurden angegriffen, getreten, geschlagen, ein Trupp von ca. 300 Antifaschisten = junge verblendete Menschen – versuchten jeden zu bedrängen, der augenscheinlich von der Demo kam. Die Polizei konnte Schlimmeres verhindern, hatte aber große Mühe den tobenden Mob in Schach zu halten! Wir konnten uns in einem Lokal in Sicherheit bringen.
Was mich zu tiefst entsetze: jedesmal wenn eine Fahne entwendet und zu Boden geworfen wurde grölte freudig die Masse in unerträglichem Ausmaß.
Sie scheinen ihren eigenen Staat zu hassen!
MEIN FAZIT: Ich war mit Begeisterung dabei, ein Erlebnis der besonderen Art mit über 10000 Gleichgesinnten unseren Unmut über die Zustände in unserem Land kundzutun ! Aber auch die gewaltbereiten Gegner zu erleben, die mit vehementem Hass uns gegenüber standen !
Mein besonderer Dank gilt der Berliner Polizei, die bei 30 Grad Hitze einen hervorragenden Job gemacht hat.
( Nebenbei bemerkt, habe Ihnen so laut ich konnte oft dankend zugerufen !!)
Anmerkung: die Medien sprachen von gerade mal 5000 Teilnehmern – falsch – und angeblich
25 000 friedlichen Gegendemonstranten – falsch – unter friedlich versteht ein normal denkender Mensch demokratisch – soviel Hass auf der Strasse gegen uns und Gewalt im Bahnhofsgebäude haben wir friedlichen Demonstranten – richtig – sicher kaum vorher einmal erleben müssen.
St.Sp. Pressearbeit
2018-06-18T16:09:52+00:00 Mai 29th, 2018|

Facebook